Häufig gestellte Fragen

Das Kunstleder unserer Garnitur ist beschädigt/löst sich ab, obwohl sie noch gar nicht alt ist. Können Sie das reparieren?

 

Seit einigen Jahren werden sehr oft minderwertige Kunstleder verarbeitet, die manchmal schon direkt nach der Gewährleistungsfrist von 2 Jahren kaputtgehen. Leider können wir dies nicht reparieren. In den meisten Fällen liegt ein Neubezug weit über dem Neupreis, so dass auch das keine Alternative darstellt.

Wie kann ich eine gute Polsterei erkennen?

Für den Laien ist es schwer zu erkennen, ob ein Polsterer sein Handwerk beherrscht und qualitativ einwandfreie Arbeit leistet. Wir haben oft Sessel und Sofas in unserer Werkstatt, bei denen die früheren Polsterbezüge einfach überzogen und überpolstert wurden. So verliert das Möbel nicht nur seine ursprüngliche Form, es bleibt auch der Staub und Dreck von Jahrzehnten im Möbel enthalten. Der Kunde kann nicht unbedingt erkennen, was sich unter einem neuen Bezug befindet.

Bitten Sie Ihren Polsterer, Fotos von den Zwischenschritten seiner Arbeit zu machen oder fragen Sie nach, ob Sie zwischendurch mal zum Gucken in die Werkstatt kommen dürfen. So sehen Sie nicht nur, wie Ihr Möbel von innen aussieht, sondern können auch interessante Einblicke ins Polsterhandwerk erlangen. 

Ich habe sehr unterschiedliche Angebote für den Neubezug unseres Sofas. Wie kommen die Preisunterschiede zustande?

Um ein exaktes Angebot erstellen zu können, ist es in den meisten Fällen unerlässlich, sich das Möbel vor Ort anzuschauen. So kann der Zustand des Polstermaterials und der Stoffbedarf ermittelt werden. Auch Besonderheiten oder spezielle Kundenwünsche können besprochen werden. Entscheidend ist natürlich auch, was der Polsterstoff bzw. das Möbelleder kostet, den bzw. das Sie sich aussuchen.

Daher ist es für Sie recht schwierig, sich anhand der Angebote zu entscheiden, die Sie per „Ferndiagnose“ einholen. Sie bietet einen Anhaltspunkt, ob ein Neubezug grundsätzlich in Frage kommt. Alles Weitere können Sie am besten in einem persönlichen Gespräch mit einem Polsterer besprechen und sich gegebenenfalls auf diese Weise ein zweites Angebot einholen. 

Bei unserem Sofa ist die Sitzpolsterung an einer Stelle kaputt. Kann die Polsterung erneuert werden, ohne dass das Sofa neu bezogen werden muss?

Oft reparieren wir Sofas, bei denen die Sitzpolsterung kaputt ist, der Bezug aber noch intakt ist. In vielen Fällen ist nur eine Nosakfeder ausgerissen. Dies ist meist vor Ort zu reparieren. Manchmal müssen Federkerne ausgetauscht werden oder Holzleisten sind ausgerissen. In vielen Fällen sind diese Reparaturen ohne Neubezug möglich.

Manchmal können wir dies schon anhand von Fotos abschätzen. Ansonsten schaut sich einer unserer Polsterer das Problem vor Ort an und kann Ihnen erklären, was möglich ist und was es kosten würde.

Beziehen Sie auch...

Wohnmobilpolster?

Ja. Sowohl die Bezüge erneuern wir und bieten natürlich auch die passenden Schaumstoffpolster und Matratzen an.

Autositze?

Jein. Wir arbeiten mit einem Polsterer zusammen, der sich hierauf spezialisiert hat und dessen Werkstatt sich auch in Telgte befindet.

Motorradbänke?

Jein. Wir arbeiten mit einem Polsterer zusammen, der sich hierauf spezialisiert hat und dessen Werkstatt sich auch in Telgte befindet.

Autoverdecke?

Nein, dieser spezielle Bereich gehört nicht zu unserem Tätigkeitsgebiet.

Bürostühle?

Ja. Wenn die Konstruktion des Bürostuhls dies zulässt (manchmal lässt sich das Polster nicht vom Untergestell lösen), steht einem Neubezug bei uns nichts im Wege.

Unser Rückrufservice

Nutzen Sie unseren Rückruf-Servie für Ihre An-/Fragen: